Windrad Selbstbau

Windrad Selbstbau (Logo)Selbstbausätze für Windkrafträder (Header)

mehr zum Thema Selbstbau von Windrädern

Sie befinden sich hier: > Windenergie Informationen > Windrad Selbstbau

Ein Windradselbstbau treibt elektronische Geräte im Haus wie im Freien an

Permanente Weiterentwicklungen auf dem Gebiet alternativer Energien machten Selbstbausätze für Windkrafträder zu einer zuverlässigen Lösung für viele Privathaushalte.

Ein Windradselbstbau erlaubt zahlreichen Hausbesitzern einen Teil ihrer durchschnittlich verbrauchten Energiemengen selbst zu erzeugen, wodurch sie ihre monatlichen Stromkosten bereits sichtbar reduzieren können.

Verschiedene Windkraft Selbstbau Lösungen

Windradselbstbau Windradselbstbau

Kommerzielle Windkraft-Anlagen von großen Ausmaßen werden von hauptsächlich regionalen Stromanbietern im Rahmen von Windparks betrieben, die ihre Kunden seit Jahren mit Windstrom beliefern. Diese gewaltigen Windräder benötigen ein starkes Windaufkommen um ihre Drehbewegung zu starten, weswegen die meisten von ihnen in Küstennähe oder in weiten, hügeligen Landstrichen angesiedelt sind, da dort konstante Windverhältnisse herrschen. Doch in den letzten Jahren zeigte sich bereits ein großes Interessen für Windrädern zum selber bauen, die es Privatanwendern erlauben nach dem selben Prinzip mit kleineren Windrädern für ihre Eigenheime Windstrom zu erzeugen.

Sie finden bereits zahlreiche Anleitungen im Internet, die Ihnen erläutern, wie Sie ein Windrad selber bauen. Dabei stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Sie können ein Windrad von Grund auf selbst bauen oder Sie kaufen einen Windradbausatz und setzten die Windmaschine selbst zusammen. Selbstverständlich gibt es auch immer die Möglichkeit die komplette Windkraftanlage fertig zusammengesetzt zu kaufen, doch diese sind natürlich teurer als ein Windrad Selbstbau von Grund auf. Wenn Sie sich für den leichterer Weg entscheiden wollen, wählen Sie Selbstbausätze für Windkrafträder.

Der Vorteil bei solchen Selbstbausätzen ist, dass alle Bauelemente fachgerecht vorbereitet und genau aufeinander abgestimmt sind. Ihr Selbstbausatz enthält bereits alle notwendigen Einzelteile. Die Montage eines Windrads mit einen Windradbausatz können Sie an einem Wochenende fertig stellen und Sie werden am Ende eine vollständige Windkraftanlage erhalten, die Sie auf Ihrem Hausdach installieren können um sich sogleich an den Vorzügen den kostenlosen Windenergie zu erfreuen.

Ein Windradselbstbau von Grund auf beansprucht einiges an Fachkenntnis, Vorbereitung, Arbeit und mehr Zeit, aber so die Windradmontage kann wesentlich preiswerter werden als ein Selbstbausatz oder ein gekauftes, fertig zusammen gesetztes Windrad. Für einen Windkraft Selbstbau von Grund auf müssen Sie grundsätzlich drei Hauptbestandteile herstellen und zusammenfügen, die Windradflügel, den Rotor und den Generator.

Wie baue ich ein Windrad von Grund auf?

Zuerst müssen Sie die Windradflügel bzw. Rotorblätter herstellen bzw. second-hand oder neu kaufen. Obwohl es grundsätzlich nicht sehr schwer ist diese Windflügel zu bauen, erfordert es doch große Anstrengungen in Sachen Präzision, um selbst gebaute Flügel gleichermaßen aus zu balancieren. Die meisten Selbstbauwindflügel liegen in ihrer Effizienz unter den seriell produzierten und käuflich erhältlichen. Daher entscheiden sich viele Selbstbauer oft dazu die Rotorblätter zu ihrem Windkraft Selbstbauprojekt online zu kaufen und bauen diese dann mit den anderen Bauteilen zusammen.

Sobald die Rotorblätter vorhaben sind, wenden Sie sich dem Generator zu. Generatoren können Sie für wenig Geld auf vielen Schrottplätzen oder Recyclinghöfen finden. Sie sollten versuchen einen Generator zu finden, der Ihnen bereits bei einer geringen Drehzahl eine akzeptable Menge an Strom liefert. Dies erlaubt Ihnen die Windradflügel und die Achse des Rotors direkt mit dem Generator zu verbinden, ohne dass Sie ein Getriebe dazwischen bauen müssen. Dies vereinfacht der Windradbau gewaltig und macht Ihre Windkraftanlage zuverlässiger.

Sobald Sie die Rotorblätter, den Rotor und den Generator haben, müssen Sie nur noch alle Bauteile zu einer funktionierenden Windradturbine zusammenfügen. Dazu benötigen Sie eine Plattform oder ein Gehäuse, das alle Komponenten zusammenhält. Diese Plattform muss drehbar auf ihrer Basis befestigt sein und das Windrad zum Wind ausrichten. Dies kann dadurch erreicht werden, indem Sie eine kleine senkrechte Heckflosse an der Plattform anbringen, die den Wind streift und die Plattform bzw. das Gehäuse in die gewünschte Richtung dreht.

Im nächsten Schritt befestigen Sie Rotorblätter und Rotor an der Plattform und verbinden dann den Generator und verbinden beide Bauteile miteinander. Beachten Sie sorgfältig die Drehrichtung des Generators und stellen Sie sicher, dass die Rotorblätter so montiert sind, dass sich der Rotor in die richtige Richtung dreht. Sobald alle Bauteile korrekt zusammenwirken, können Sie Ihren Windrad Selbstbau in den Wind stellen und den erzeugten, kostenlosen Windstrom speichern bzw. im Haus nutzen.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2009-2019 Abc-WindEnergy.de - Alle Rechte vorbehalten

Wie baue ich ein Windrad und andere Lösungen für einen Windradselbstbau