Solar Windenergie: Kombinierte Energieversorgung

Solar Windenergie: Kombinierte Energieversorgung (Logo)Windstrom und Solarwärme (Header)

Sie befinden sich hier: > Windenergie Informationen > Solar Wind Kombi-Lösungen

Vorteile einer Technologiekombination von Solar und Windenergie

Sowohl Solarenergie als auch Energie aus Windkraftanlagen kann Ihnen helfen die monatlichen Energiekosten zu senken und den Anteil an unabhängiger, selbsterzeugter Energieversorgung zu steigern.

Beide Technologien wurden in den vergangenen Jahren enorm verbessert und lassen sich heute auf den meisten Häusern einfach und zu einem vertretbaren Preis installieren, wobei sie sofort beginnen Energiekosten zu sparen.

Solarwärme kombiniet mit Windstrom SolarwÄrme kombiniert mit Windstrom

Durch den Einsatz einer Kombination aus Solar Windenergie Anlagen erhöhen die eigene Unabhängigkeit in Sachen Stromversorgung, helfen langfristig noch mehr Energiekosten einzusparen und beide Systeme ergänzen sich obendrein hervorragend.

Solaranlagen werden normalerweise dazu eingesetzt um aus Sonnenenergie Strom zu erzeugen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin die Sonnenenergie als Heizwärme und zur Heißwasseraufbereitung zu nutzen. Solche Anlagen bestehen aus Sonnenkollektoren auf dem Hausdach, welche die Sonnenwärme nutzen um, verkürzt ausgedrückt, mit erhitzten Flüssigkeiten einen Heißwasserspeicher aufheizen. Alle Heißwasserleitungen Ihres Hauses werden über diesen "Heißwasserboiler" gespeist. Durch den Einsatz solch einer solaren Warmwasseraufbereitung können Sie jeden Monat viel Heizkosten sparen und den Verbrauch an Öl oder Gas zum Heizen reduzieren. Manche Heißwasserspeichersysteme benötigen eine geringe, zusätzliche Stromversorgung. Hier bietet sich in Kombination zur Solarwärmeanlage ein Windrad zur Erzeugung von Elektrizität aus Windkraft an.

Die andere Art von Solaranlagen, die viele Hausbesitzer nutzen, erzeugt durch Sonnenlicht Strom. Diese Solaranlagen verwenden eine Reihe von Solarmodulen, sog. Photovoltaikanlagen, die auf den Hausdach montiert werden und bei Sonnenschein einen Gleichstrom erzeugen. Der Gleichstrom dieser Solarmodule wird an einen Wechselrichter geleitet, der ihn im Wechselstrom umwandelt, wonach er dann im Haus genutzt werden kann. Der Wechselrichter regelt auch den Wechsel der häuslichen Stromversorgung von selbst erzeugtem Solarstrom zur Stromversorgung aus dem öffentlichem Netz, wenn beispielsweise lange keine Sonne scheint oder in der Nacht.

Der Zweck dieser Anlagen besteht darin, dass Sie tagsüber mehr Strom erzeugen als Sie grundsätzlich benötigen und diesen überschüssigen Solarstrom ins öffentliche Netz einspeisen um dadurch bei Ihrem Stromanbieter ein Guthaben zu erwirtschaften. Wenn Sie in der Nacht Strom aus dem öffentlichen Netzbenötigen, werden die Kosten von Ihrem Guthaben abgezogen. Wenn Ihre Solaranlage richtig bemessen ist, sollten sich beide Posten von Einspeisung und Energieverbrauch so ausgleichen, dass Ihnen keine Kosten für Ihren Energieverbrauch entstehen. Der Vorteil von Solaranlagen ist, dass sie bei vollem Sonnenschein sehr viel Strom erzeugen können. Die Herausforderung dabei ist jedoch, dass die Sonne nur den halben Tag scheint und bei Regen noch weniger. Das heißt, dass Sie nur für weniger als die Hälfte der Zeit, in der Sie Energie benötigen, Strom erzeugen können.

Windstrom kann Tag und Nacht generiert werden

Eine Windkraftanlage kann bei wehendem Wind Tag und Nacht Strom produzieren. Elektrizität aus Windkraft ist somit eine hervorragende Möglichkeit um eine Solaranlage zu ergänzen und auch dann Strom zu erzeugen, wenn die Sonne nicht oder nicht ausreichend scheint. Dieser Windstrom kann durch den selben Wechselrichter geleitet werden, der für die Solaranlage genutzt wird. Dies erhöht die Vorzüge zusätzlich produzierter Energie. Somit ergänzt der Einsatz von Windkrafträdern eine Solaranlage in optimaler Weise und Ihrem Haushalt steht jederzeit ausreichend Elektrizität zur Verfügung. Wenn Sie also vollkommen unabhängig in Sachen eigener, alternativer Energiegewinnung sein wollen, empfehlen sich alle drei Technologien. So nutzen Sie die Vorteile von Solarstrom und Solarwärmeanlagen ergänzt durch Windkraft und lassen Energiekostenrechnungen überflüssig werden.

Kleine Solarmodule können aber auch als Ergänzung bei Windradmodellen eingesetzt werden. Moderne vertikal gelagerte Darrieus-Windräder starten ihre Rotationsbewegung nicht aus eigener Kraft, sondern benötigen eine externe Anschub-Energiequelle. Hierbei ist die Solar Windenergie Kombination ideal.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2009-2019 Abc-WindEnergy.de - Alle Rechte vorbehalten

Technologiekombination von Solar und Windenergie